Die Legende vom unpolitischen Fußball

„Bier, Bratwurst und einfach mal meine Ruhe…“, „Klar gibt es da auch ein paar Nazis in der Kurve, aber sollen wir am Eingang Gesinnungskontrolle machen?“, „Jetzt hört doch mal auf mit eurem Politik-Rotz, das ist immer noch Fußball!“. Alles tausendmal gehört und tausendmal für falsch befunden. Aber was hat Fußball nun mit Männlichkeit, Feminismus, Rassismus und Nazis zu tun? Und inwiefern kann er Raum für gesellschaftliche Veränderung sein?