Transform LEJ – Umbau statt Ausbau

Campus Augustusplatz, Seminarraum 204

Wir stellen unser Bündnis "Transform LEJ" vor, dass sich entschieden gegen den Ausbau des Flughafens Halle/Leipzig stellt und eine sozial-ökologische Transformation statt noch mehr Emissionen fordert! Unser Bündnis gibt es seit Januar 2022 und Ende Juli veranstalteten wir Aktionstage im Rahmen des KlimaCamps Leipziger Land gegen den Flughafenausbau. Wir wollen unsere Arbeit vorstellen, Menschen dazu einladen bei unserem Bündnis mitzumachen und sich Gedanken darüber zu machen was anstelle eines Frachtflughafens auf dem Gelände des Flughafens entstehen kann.

Awareness für Veranstaltungen

Campus Augustusplatz, Seminarraum 203

Ich kann einen Crashkurs für generelles grundverständnis bieten und den Raum, die eigene Herangehensweise in performativen Fallbeispielen in der Gruppe zu diskutieren. Die Workshops gehen 2-3h und können nicht das gesamte Wissen der Awarenessarbeit vermitteln und erstetzen keine jahrelange Erfahrung, sollen aber den Einstieg erleichtern und Personen dazu ermächtigen, sich safe in Awareness-Strukturen zu engagieren.

Männlichkeit(en) und Care-Arbeit

Campus Augustusplatz, Seminarraum 205

Sorge-Arbeit ist ungleich verteilt. Egal ob in der Pflege, Kita, Familie oder romantischen Beziehung zeigen sich Differenzen aufgrund des Geschlechts. Im Workshop wollen wir uns mit der Verteilung und dem Wert von emotionaler Arbeit, Sorgearbeit und Verantwortung in Beziehungen auseinandersetzen. Außerdem soll der Zusammenhang dieser Verteilung mit geschlechtlicher Sozialisation und damit auch Männlichkeit(en), Machtverhältnissen und Privilegien erarbeitet werden. Der Workshop ist offen für alle Geschlechter, richtet sich aber insbesondere an cis Männer. Die Teilnehmendenanzahl ist auf 15 begrenzt.

Othering im Alltag – ein Workshop zur kritischen Selbstreflexion

Campus Augustusplatz, Seminarraum 204

In diesem Workshop nähern wir uns dem Konzept "Othering" mit greifbaren Alltagsbeispielen. In Kleingruppen können die Teilnehmenden ihre eigene Stellung im Verhältnis "Wir vs. die Anderen" reflektieren und kritisch einschätzen.

Coding Art

Campus Augustusplatz, Seminarraum 015

Um kreativ zu sein, musst du kein:e Künstler:in sein. Um programmieren zu können, musst du kein:e Informatiker:in sein! Mit p5.js gibt es ein für alle Personen zugängliches Werkzeug, um schnell und interaktiv Kunst zu kreieren/programmieren. Erst geben wir eine kleine p5.js Einführung, um dann gemeinsam eigene Spielereien zu erstellen und so unserer Kreativität freien Lauf zu lassen. Ihr solltet einen eigenen Labtop mitrbringen und ein Browser ist alles was ihr für den Workshop braucht. Programmierkenntnisse sind hilfreich, aber absolut nicht notwendig.

Wie finden wir Wege in eine klimagerechte Welt?

Schönerhausen, Hinterhaus großer Raum, Eisenbahnstraße 176-182

Schon heute verschärft die Klimakrise zunehmend Konflikte und soziale Ungerechtigkeiten. Trotz der immer sichtbareren Folgen vor allem im globalen Süden und trotz der Proteste aus der Zivilbevölkerung reagiert die internationale Politik nur zögerlich. Ihr Handlungsspielraum scheint wegen wirtschaftlichen Zwängen stark begrenzt. Wollen wir uns wirklich auf sie verlassen? Was verstehen wir unter Klimagerechtigkeit? Was wird getan, um die Klimakrise zu stoppen – und was nicht? Wie können Wege in eine klimagerechte Welt aussehen? Wie kommen wir gemeinsam dahin?

Profit vs. Gesundheit – Die Rolle von Patenten in der globalen Medikamentenversorgung

Campus Augustusplatz, Seminarraum 13 (I 274) an der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät

Durch die Coronapandemie sind viele Probleme der globalen Medikamentenversorgung ins Rampenlicht gerückt. Trotzdem wurden die pharmazeutischen Unternehmen für das schnelle Entwickeln von Corona-Impfstoffen gelobt und die Wichtigkeit profitorientierter Erforschung und Produktion von Medikamenten betont. Diesen Widerspruch gab es auch schon vor der Pandemie. Zusammen mit euch wollen wir in diesem Workshop die Zusammenhänge von medizinischer Unterversorgung und den globalen Wirtschafts- und Eigentumsstrukturen kritisch erkunden.

Die Plattform und der Especifismo

Campus Augustusplatz, Seminarraum 205

Wie bitte? Especifismo? Plattform? Was soll das sein? Wir sind eine bundesweit organisierte anarchakommunistische Gruppe die es in Leipzig etwas über ein jahr gibt. orientieren tun wir uns unter anderem am sog. Especifismo, der aus der anarchakommunistischen bewegung aus südamerika stammt. in unserem workshop wollen wir uns gern kurz vorstellen und mit euch zusammen darüber ins gespräch kommen, was especifist*innen und plattformist*innen so darüber denken, wie man anarchistische politik machen könnte, die sich an sozialen problemen orientiert.

Pronomen-Buttons Basteln

Campus Augustusplatz, Seminarraum 205

Geschlechtliche Diversität ist an der Uni immer noch kaum sichtbar. Um das zu ändern, möchten wir die Benutzung von Pronomen-Button in Seminaren und universitären Veranstaltungen normalisieren. Kommt vorbei und bastelt euch Buttons, Schilder, tauscht euch aus und lernt uns kennen. Wir sind Queerseitig - eure queere Hochschulgruppe. Wir freuen uns auf euch!

Basics zu Schwangerschaftsabbrüchen

Campus Augustusplatz, Hörsaal 16

Gemeinsam mit euch wollen wir uns mit medizinischen, rechtlichen und (links-feministischen) politischen Perspektiven auf Schwangerschaftsabbrüche auseinandersetzen. Durch Inputs, Austausch und gemeinsame Erarbeitung wollen wir einen einführenden Einblick in die Grundlagen dieses weichreitenden Themas ermöglichen.  Uns ist bewusst, dass das Thema triggernd sein kann, deshalb wird es während der Veranstaltung eine Ansprechperson geben, falls sich Menschen unwohl fühlen und sich Unterstützung wünschen.

Soziale Kämpfe nicht rechts liegen lassen: Was machen wir gegen die steigenden Preise?!

Campus Augustusplatz, Seminarraum 125

Steigende Inflation, steigende Gaskosten, steigende Stromkosten. Gleichzeitig: Steigende Gewinne für Energiekonzerne. WTF?! Der große Aufschrei bleibt bisher aus, viel Kopfschütteln und individuelle Ängste & Wut.  Während die Reichen einfach weitermachen wie bisher, werden viele von uns die Energiekrise zu spüren bekommen. Studierende, Geringverdiener*innen, und auch viele Familien werden jeden Cent zweimal umdrehen müssen.  Lasst uns nicht alleine bleiben mit unserer Wut & Angst! Lasst uns ins Reden kommen, ins Vernetzen & ins Handeln!

Environmental Justice? BIPoC Perspectives on the Climate Crisis

Campus Augustusplatz, Seminarraum 017

„Environmental justice” has become a buzzword. what does it mean? in how far does it imply reflecting privilege? Which communities are affected by climate change and what are the dominant protagonists when it comes to global climate politics? Samie Blasingame, activist, researcher and creative from Berlin, will explain today’s climate injustice based on historically grown hierarchies. In the workshop, we will reach out to activists from less privileged communities and talk about how we can support their political claims for justice. Further information and registration: www.globe22.de

Wen schützen Menschenrechte (nicht)?

Campus Augustusplatz, Seminarraum 205

Menschenrechte sind in aller Munde. Dennoch gibt es ständig Brüche mit ihnen. Deshalb fragen wir: Welche Menschenrechte sind eigentlich gemeint, wenn davon in Deutschland/ dem globalen Norden die Rede ist? Was sind ihre Inhalte? Wen schützen Menschenrechte (nicht)? Warum gibt es unzählige Menschenrechtsverletzungen? Welche alternativen Konzepte können wir uns vorstellen? Wie können wir aktiv werden?