Kritischer Rundgang Liebigstrasse

Treffpunkt: Liebigstr. 20

Die deutsche Ärzt*innenschaft hat im NS-Deutschland eine tragende Rolle bei der Umsetzung der "Rassentheorie" in Form der Shoah und der "Euthanasie" gespielt, in Leipzig besonders. Wir wollen in einem Rundgang über den Medizincampus Spuren erkunden und den Opfern gedenken. Da die Namen von damaligen Akteur*innen teilweise ohne Kontext noch heute von Gebäuden/Räumen getragen werden, ist es für alle Menschen in Leipzig interessant. Wenn ihr mögt, bringt gerne eine Kerze für den Gedenkort "Wiese Zittergras" mit.