Lade Veranstaltungen

Anstehende Veranstaltungen

Veranstaltungen Such- und Ansichtennavigation

Veranstaltung Ansichtennavigation

Oktober 2019

Otto Liebmann und die Deutsche Justiz: Eine unbewältigte Vergangenheit

7. Oktober - 31. Oktober

Ort: Foyer der Jura-Bibliothek,

Gruppe: Kritische Jurist*innen, UBL, FSR-Jura

Was dem NS-Regime nützlich war, wurde "arisiert" - was nicht passte, wurde vernichtet. Nützlich war ihnen Recht als Werkzeug von Herrschaft und die Verlage zur Vermittlung von Propaganda. In unserer Ausstellung wollen wir euch zeigen, wie bereitwillig sich Juristen der Vernichtungsideologie hingaben, wie wegweisende Ideen jüdischer Verleger „arisiert“ wurden und wie eine großflächige Aufarbeitung des NS-Unrechts in der Juristerei bis heute ausbleibt.

Mehr erfahren »

„Durch deine, meine, unsere Augen.“ Perspektiven von Dozierenden und Studierenden auf das Studium am Beispiel Lehramt

18. Oktober, 15:00

Ort: S202, Campus Augustusplatz

Gruppe: Referat für Lehramt des StuRa

Was bedeutet Studieren, was bedeutet Lehren? Wir wollen uns mit den unterschiedlichen Perspektiven von Lehrenden und Lernenden auf Studieninhalte, Prüfungen etc. auseinandersetzen. Dabei soll sowohl ein Einblick in Arbeitsbedingungen unserer Dozent*innen als auch der Situation von Studis gewonnen und diskutiert werden. Ziel ist eine Perspektivübernahme zwischen den Gruppen, welche in (gemeinsames) Engagement münden kann. Nur zusammen können wir Manches verbessern.

Mehr erfahren »

Hairpolitics and Braiding Class

18. Oktober, 17:00

Ort: S122, Campus Augustusplatz

Gruppe: BPoC Hochschulgruppe

*Black/Afropeople only* We are going to talk about hair, and learn how to braid them. Come with an Idea or pictures and we see how we can make it happen. Bring along another head to braid on and things you want to be braiding with. Deutsch: Wir reden über Haare und lernen wie wir sie flechten können. Bring deine Idee/Bilder mit und wir finden gemeinsam herraus wie das geht.

Mehr erfahren »

Das Digitale im kapitalistischem Zeitalter

18. Oktober, 19:00

Ort: HS 2, Campus Augustusplatz

Gruppe: Link – AG für kritische Informatik

Ob es darum geht, die ganze Erde zu kartieren oder alle Freundschaften der Welt zu organisieren – im digitalen Kapitalismus werden Algorithmen zur wichtigsten Maschine, Daten zum essenziellen Rohstoff und Informationen zur Ware Nummer eins. Zur Frage nach dem Neuen im alten Kapitalismus referiert Timo Daum Autor von „Das Kapital sind wir“, welches 2018 mit dem Preis des politischen Buches der Friedrich Ebert-Stiftung ausgezeichnet wurde.

Mehr erfahren »

ABANDONED – Der Film

18. Oktober, 19:00

Ort: HS 4, Campus Augustusplatz

Gruppe: fem.med

Vorführung des Dokumentarfilms "Abandoned" von Patricia Josefine Marchart mit Anschließender Diskussionsrunde. Der Film zeigt die Geschichte von Frauen in Europa, denen ÄrztInnen einen legalen und medizinisch notwendigen Schwangerschaftsbruch verweigerten.

Mehr erfahren »

Soli-Bar at Milo de Rebellion

18. Oktober, 20:00

Ort: Milo de Rebellion, Bornaische Str. 95

Gruppe: KEW

Mit den Einnahmen unterstützen wir Aktivist*innen, die von Repressionen im Rahmen von antirassistischen, migrantischen Kämpfen an den EU-Grenzen betroffen sind./ With the money we support activists who face repression because of their antiracist, migrant fights at the European Borders.

Mehr erfahren »

Fahrradtour zu historischen Orten der ArbeiterInnen-Bewegung

19. Oktober, 14:00

Ort: Treffpunkt am Paulinum unter dem Rundfenster, Augustsplatz

Gruppe: SDS Leipzig

Du hattest ja keine Ahnung – was in Leipzig nicht alles für couragierte Menschen gelebt haben, was hier schon alles passiert ist! Gut dass du mitgekommen bist und jetzt spannende Ausschnitte von Leipzigs kämpferischer Vergangenheit kennst. Dass du weißt, wo Rosa Luxemburg gearbeitet hat, wie die Menschen hier solide Barrikaden gebaut haben und dass die Leipziger Volkszeitung mal richtig revolutionär war.

Mehr erfahren »

Lass dich nicht abziehen – Kenne deine Rechte im Nebenjob und Praktikum!

21. Oktober, 11:00

Ort: S203, Campus Augustusplatz

Gruppe: Students at work / DGB Hochschulgruppe

Studierende arbeiten häufig zur Studienfinanzierung unter prekären Bedingungen. Wir klären darüber auf, welche Rechte du am Arbeitsplatz oder im Praktikum hast und wie du sie einfordern kannst: Mindestlohn, Urlaub, Lohnfortzahlung bei Krankheit, Kündigungsschutz. Was musst du beachten, wenn du gleichzeitig studierst und arbeitest? Wer zahlt die Sozialversicherung? Nur wenn wir anfangen uns zu wehren, schaffen wir am Ende bessere Arbeitsbedingungen für alle.

Mehr erfahren »

„Was hat Berlin, was wir nicht haben?!“ – Wie Studierende einen Tarifvertrag erkämpfen

21. Oktober, 13:00

Ort: S203, Campus Augustusplatz

Gruppe: DGB Hochschulgruppe

Bericht von der TVStud-Kampagne, die zu den landesweit besten Bedingungen für studentische Beschäftigte an universitären Einrichtungen führte. Wodurch wurde in Berlin dieser Erfolg ermöglicht? Welche Potenziale für eine erfolgreiche TV-Stud-Kampagne gibt es in Leipzig? Teilnahme mit oder ohne gewerkschaftliche Erfahrungen empfohlen.

Mehr erfahren »

Was war der Stalinismus als Staatsmacht?

21. Oktober, 15:00

Ort: S203, Campus Augustusplatz

Gruppe: Platypus

Unter dem Banner des Marxismus eroberte das Proletariat erstmalig in der Geschichte die Staatsmacht in Russland. Das Ausbleiben der internationalen proletarischen Revolution beeinflusste die Entwicklung des russischen Arbeiterstaates. „Die Zivilisatoren sind selbst in eine Sackgasse verrannt und versperren den sich Zivilisierenden den Weg.“ (Verratene Revolution, Leo Trotzki). Was war Stalinismus? Welchen Einfluss hatte und hat der Stalinismus auf die Linke?

Mehr erfahren »

Antifaschistischer Stadtteilspaziergang Leipzig-Schönefeld

21. Oktober, 17:00

Ort: Vorm ALDI im Rabet, Konradstr. 27

Gruppe: Ladenschlussbündnis

Seit mehr als 10 Jahren nutzen organisierte Neonazis das Gebäude des ehemaligen Frauen-Außenlagers des KZ Buchenwald. Ein würdiges Erinnern ist unmöglich. Daher laden wir euch zu einem gemeinsamen Spaziergang durch den Leipziger Nordosten ein um gemeinsam mit Euch verschiedene historisch bedeutsame Stationen im Stadtteil abzulaufen, über die Nazis in der Kamenzer Str. zu informieren und uns für ein würdiges Gedenken einzusetzen.

Mehr erfahren »

Offenes Plenum – Students for Future

21. Oktober, 17:00

Ort: S302, Campus Augustusplatz

Gruppe: Students for Future Leipzig

Wie jede Woche halten wir unser offenes Plenum ab, wo immer alle willkommen sind. Damit euch der Einstieg in unsere Arbeit und die Möglichkeiten des Mitwirkens besonders leicht fallen, haben wir ein Plenum vorbereitet auf dem ihr einen Rückblick über vergangene Aktionen sowie eine Vorstellung unserer Strukturen erwarten könnt.

Mehr erfahren »

Kneipenabend mit Prisma

21. Oktober, 19:00

Ort: Helmut, Kohlgartenstr. 51

Gruppe: Prisma – iL Leipzig

Kneipenabend mit Prisma - interventionistische Linke Leipzig. Wir stellen uns und unseren Politikansatz vor und wollen mit euch über unsere Politik, Aktionen und Beteiligungsmöglichkeiten entspannter Runde ins Gespräch kommen. Ihr könnt aber auch einfach nur so zu unserem Solitresen kommen und Getränken mit alten Freund*innen und neuen Bekannten trinken (Geld geht an antirassistische Pojekte).

Mehr erfahren »

Du musst kein*e Expert*in sein – Wie man die Argumente der Klimawandelleugner*innen unschädlich macht / You don’t have to be an expert – How to disarm arguments of climate change deniers

22. Oktober, 11:00 - 15:00

Ort: HS 16, Campus Augustusplatz

Gruppe: Scientist for Future – Leipzig

Leute, die den menschengemachten Klimawandel bestreiten, trifft man überall. Wo zwischen Wissenschaftler*innen Konsens besteht, wissen viele Menschen zu wenig über den Klimawandel, leugnen oder ignorieren die Fakten. Wie erreicht man diese Menschen? Wir als Scientists for Future wollen das “Handwerkszeug” vermitteln um sich in solchen Diskussionen zu behaupten und zeigen, dass man eben kein*e Expert*in sein muss, um sachlich richtig zu argumentieren.

Mehr erfahren »

BIPoC Vernetzung #2 – BIPoC Meeting – Living in the Diaspora, get together & was bisher geschah

22. Oktober, 13:00

Ort: S203, Campus Augustusplatz

Gruppe: BPoC Hochschulgruppe

Der Workshop soll einen Raum des Austausches bieten, deshalb öffnen wir diese Veranstaltung speziell nur für BIPoCs. Wir stehen zur Verfügung Fragen zu beantworten, eigene Erfahrungen zu teilen und aktiv zuzuhören. Die Selbstbezeichnung BIPOC entspringt aus Erfahrungen der Gruppenmitglieder und reflektiert unsere Lebensrealitäten in der Diaspora. Da es ein zweites Meeting im Rahmen der KEW geben wird, können wir gemeinsam Ideen für dessen gestaltung sammeln.

Mehr erfahren »

Alle in einem Boot? Von erste Klasse Passagier*innen und der Crew: Klimagerechtigkeit und globale Ungleichheiten

22. Oktober, 15:00

Ort: S203, Campus Augustusplatz

Gruppe: Ende Gelände – Leipzig

Der Klimawandel ist heute schon weltweit spürbar und könnte bei gegenwärtiger Entwicklung zukünftig katastrophale Ausmaße annehmen. Doch trifft diese Entwicklung nicht alle Menschen und Regionen gleichschnell und gleichstark. Die daraus resultierenden Ungerechtigkeiten, globalen Machtverhältnisse und Lösungsperspektiven unter dem Stichwort Klimagerechtigkeit wollen wir im Workshop genauer beleuchten.

Mehr erfahren »

Autoritäre Wende? Strategien aktueller Polizeiarbeit

22. Oktober, 17:00

Ort: HS 16, Campus Augustusplatz

Gruppe: Copwatch Leipzig

Ob Hamburg, Katalonien, Paris oder sonstwo: ständig und immer häufiger wird radikaler Protest von hochgerüsteten Robocops angegriffen. Anschließend heißt es: „Polizeigewalt hat es nicht gegeben“. Ist das die autoritäre Wende? Oder machen die das nicht schon immer so? Wir beleuchten gegenwärtige Polizeistrategien und sprechen darüber, was das mit liberaler Demokratie, krisenhaftem Kapitalismus und allgemeinem Sicherheitsparadigma zu tun hat.

Mehr erfahren »

Unterricht trotz U-Haft – lässt sich Aktivismus mit dem Lehrberuf vereinen?“

22. Oktober, 17:00

Ort: S203, Campus Augustusplatz

Gruppe: Kritische Lehrer*innen

In einem offenen Diskussionsformat wollen wir mit Interessierten und Betroffenen gemeinsam darüber sprechen, ob sich Aktivismus mit dem Lehrberuf vereinen lässt. Dabei wollen wir einen Blick auf die rechtlichen Grundlagen werfen, über die Einsichtsmöglichkeiten in Führungszeugnis und Bundeszentralregister sprechen und anhand einiger Präzedenzfälle mögliche Folgen für den Berufseinsteig ableiten.

Mehr erfahren »

Mieten und Wohnen. Unser Haus wehrt sich!

22. Oktober, 19:00

Ort: HS 16, Campus Augustusplatz

Gruppe: GEW Hochschulguppe/DGB Hochschulgruppe/Leipzig für alle!

Verklagt – Gestritten – Gewonnen. Die Kündigung der eigenen Wohnung ist vielleicht das angenommen Gravierendste, das einer*m Mieter*in vorstellbar ist und das Angst machen kann. Doch es gibt rechtlich umfangreiche Möglichkeiten, sich zur Wehr zu setzen und sich somit kommunal in die Wohnungspolitik einzumischen. Stefan Lange berichtet über vielfältige Mittel und Strategien sowie langjährige Erfahrungen aus dem Rechtsstreit nach seiner Wohnungskündigung.

Mehr erfahren »

Erstes Offenes Treffen – Kritische Geschichtsstudierende

22. Oktober, 19:00

Ort: S205, Campus Augustusplatz

Gruppe: Kritische Geschichtsstudierende

Wir wollen einen unabhängigen, solidarischen und leistungsbefreiten Ort schaffen zur Erarbeitung von Inhalten unseres Geschichtsstudiums, die zu kurz kommen - für Vernetzung, Austausch und Kritik. Über allem soll dabei eine kritische Betrachtung der Geschichtswissenschaft als solcher stehen. Unsere Gruppe steht noch ganz am Anfang. Kommt zu unserem ersten offenen Treffen, vernetzt euch, gestaltet mit uns zusammen Strukturen! Alle Semester sind willkommen!

Mehr erfahren »

Offenes Plenum von „Mit Sicherheit verliebt“ (MSV)

22. Oktober, 19:00

Ort: S203, Campus Augustusplatz

Gruppe: Mit Sicherheit Verliebt (MSV)

Wir sind eine Gruppe von Studierenden, die durch Schulbesuche Schüler*innen bei der Entwicklung einer selbstbestimmten und reflektierten Sexualität unterstützen. Zudem wollen wir auch zur Sensibilisierung in unserem Umfeld beitragen, indem wir Vortragsreihen und Workshops im Themenfeld Sexualität(en) organisieren und uns selbst weiterbilden. Wir möchten euch in dem Plenum unsere Arbeit vorstellen und darüber ins Gespräch kommen und freuen uns auf neue Gesichter!

Mehr erfahren »

Anti-rassistisch veranstalten, Workspace mit Einstiegs-Input

23. Oktober, 13:00

Ort: S203, Campus Augustusplatz

Gruppe: BPoC Hochschulgruppe

Eine Veranstaltung umzusetzen, erfordert Vorbereitung und Tatkraft. Welche Ressourcen stehen zur Verfügung? Wie sieht die Vision aus, wie kann sie verwirklicht werden? usw. So ein Prozess profitiert von zielorientiertem Arbeiten. Leicht wird genau in diesem Rahmen u.A. Rassismus reproduziert. Dieser Workshop widmet sich der Frage: Wie lässt sich eine ‘Null-Toleranz für Rassismus’ Police realisieren?

Mehr erfahren »

Was ist Klassenbewusstsein?

23. Oktober, 15:00

Ort: S203, Campus Augustusplatz

Gruppe: Platypus

„Es handelt sich nicht darum, was dieser oder jener Proletarier oder selbst das ganze Proletariat, als Ziel sich einstweilen vorstellt. Es handelt sich darum, was es ist, und was diesem Sein gemäß geschichtlich zu tun gezwungen sein wird“ (Marx: Die heilige Familie). Wir wollen uns dem zentralen Problem des Klassenbewusstseins innerhalb der marxistischen Theorie nähern. Was hat es historisch bedeutet und welche Relevanz ergibt sich für heute?

Mehr erfahren »

„Abortion Democracy“

23. Oktober, 17:00

Ort: HS 16, Campus Augustusplatz

Gruppe: Referat ausländische Studierende

Warum ist der Zugang zu einer illegalen Abtreibung in Polen leichter als zu einer legalen in Südafrika? Der Film vergleicht die politischen, legislativen und gesellschaftlichen Entwicklungen bezüglich des Schwangerschaftsabbruchs in den Ländern Polen und Südafrika. Anhand dieser beiden Entwicklungen wird deutlich, wie bestimmte Demokratisierungsprozesse die Wahrnehmung von Frauen*rechten bezüglich ihrer Selbstbestimmung und körperlicher Integrität beeinflussen.

Mehr erfahren »

Offenes Plenum der Kritischen Lehrer*innen

23. Oktober, 19:00

Ort: ,

Gruppe:

Die kritischen Lehrer*innen Leipzig existieren nun seit bereits mehr als vier Jahren als Initiative, bei der sich Studierende des Lehramts aller Fächer und Richtungen zusammensetzen und alles, was im Spannungsfeld Schule – Lernen – Lehramtsstudium liegt, kritisch diskutieren, reflektieren und konstruktiv angehen.

Mehr erfahren »

Klima und Gesundheit

23. Oktober, 19:00

Ort: kleiner HS (Medi-Campus), Liebigstraße 27

Gruppe: KritMed – Kritische Medizin Leipzig

Der Klimawandel wirkt sich erheblich auf die Gesundheit der Menschen aus. Schon jetzt führen Luftverschmutzung, Naturkatastrophen und Hitze zu vermehrten Infektionskrankheiten, Allergien und Existenzängsten. Die medizinische Versorgung scheint in Anbetracht dieser Bedrohungen machtlos. Wir werden beleuchten, warum der Klimawandel als eine der wichtigsten Herausforderungen für die Gesundheit der Menschen erkannt werden muss.

Mehr erfahren »

Stadtrundgang Solidarity City

24. Oktober, 15:00

Ort: Treffpunkt am Couchcafé, Campus Augustusplatz

Gruppe: Seebrücke Leipzig

An den Grenzen Europas entscheidet die europäische Migrations- und Asylpolitik über das Leben tausender Menschen, die Asyl suchen. Die Seebrücke Bewegung zeigt, wie hoch das Bedürfnis nach Veränderung ist. Welche Einflussmöglichkeiten gibt es auf lokaler Ebene? Was zeichnet eine solidarische Stadt aus? Ein Spaziergang durch die Innenstadt zeigt an verschiedenen Stationen, welchen Spielraum Institutionen haben, um solidarische Orte zu schaffen. Und was wir tun können!

Mehr erfahren »

Kundgebung – In Gedenken an Kamal K. – Rassismus tötet!

24. Oktober, 18:00

Ort: Im Park vor dem Leipziger Hauptbahnhof,

Gruppe: „Rassismus tötet!“ Leipzig

Am 24. Oktober 2019 jährt sich der rassistische Mord an Kamal K. zum neunten Mal. Er wurde von den verurteilen Neonazis Daniel K. und Marcus E. im C.-W.-Müller-Park gegenüber des Hauptbahnhofes angegriffen und verstarb kurz darauf im Krankenhaus an seinen Verletzungen. Wir wollen, dass Menschen wie Kamal K. nicht vergessen werden, Menschen, die nicht ins Weltbild von deutschen TäterInnen passten und deshalb ihr Leben lassen mussten. Niemand wird vergessen, nichts ist vergeben.

Mehr erfahren »

Meet Link

24. Oktober, 19:00

Ort: S203, Campus Augustusplatz

Gruppe: Link – AG für kritische Informatik

Du wolltest schon immer mal wissen was sich hinter der Gruppenbezeichnung "Link" versteckt oder was eigentlich diese kritische Informatik sein soll? Oder du möchtest einfach mal mit uns über Open-Source/Verschlüsselung/Digitalen Kapitalismus quatschen? Triff uns auf unserem besonders offenem Plenum, wir freuen uns auf dich.

Mehr erfahren »

Kapital in der Geschichte

24. Oktober, 19:00

Ort: S203, Campus Augustusplatz

Gruppe: Platypus

Durch den Eintritt in die bürgerliche Gesellschaft ist die Menschheit mit einer neuen Welt konfrontiert. Befreit von den Ketten der feudalen und kirchlich begründeten kosmologischen Ordnung, einhergehend mit dem neuen bürgerlichen Subjekt und einer Entfesselung der Produktivkräfte, in der industriellen Revolution, entsteht die Idee des Werdens und die Möglichkeit zur Veränderung. Kurz: das Potenzial zur Freiheit der gesamten Menschheit.

Mehr erfahren »

Offenes Plenum – SDS Leipzig

24. Oktober, 19:15

Ort: Z007, Institut für Psychologie

Gruppe: SDS Leipzig

Der Kapitalismus ist nicht das Ende der Geschichte. Es gibt Alternativen zu Sozialabbau, Krieg, Sexismus, Rassismus und Umweltzerstörung. Komm deswegen zu unseren offenen Plena und werde im SDS aktiv! Die offenen Plena sind als guter Einstiegspunkt gedacht, Du kannst aber auch an jedem anderen Donnerstag um 19:15 bei uns vorbeikommen. Unsere Treffen sind offen für alle, die mit uns die Welt verändern wollen.

Mehr erfahren »

Offenes Plenum – Café Connect

25. Oktober, 18:00

Ort: Die ganze Bäckerei, Josephstr. 12

Gruppe: Cafe Connect

Das Cafe Connect ist ein offenes Treffen für alle an Antifaschismus und linker Politik und Gesellschaftskritik Interessierte. Es finden Vorträge zu verschiedenen Themen statt, es gibt Raum für Austausch, Vernetzung und Planung gemeinsamer Aktionen. Wir verstehen uns nicht als Anhänger*innen einer bestimmten linksradikalen Strömung oder Ideologie, vielmehr sind wir an verschiedenen Perspektiven interessiert. Kommt vorbei, werdet aktiv!

Mehr erfahren »

Medizinische Unterstützung in Rojava und Nordsyrien

25. Oktober, 19:00

Ort: HS 4, Campus Augustusplatz

Gruppe: AG Kurdistan

Der Notarzt und Psychotherapeut Dr. Michael Wilk spricht über seine medizinische Arbeit in Rojava und Nordsyrien mit Fokus auf die Situation der durch den türkischen Einmarsch in Afrin geflüchteten 170.000 kurdischen Binnen-Geflüchteten, die jetzt in Flüchtlingslagern in Rojava leben.

Mehr erfahren »

Vortrag von „Ärzte gegen Tierversuche“

27. Oktober, 19:00

Ort: HS 5, Campus Augustusplatz

Gruppe: V-Change (vegan-vegetarische Hochschulgruppe)

„Medizinischer Fortschritt ist wichtig - Tierversuche sind der falsche Weg!“ - Unter diesem Motto setzen sich die Ärzte gegen Tierversuche e. V. seit 1979 für eine tierversuchsfreie Medizin ein. Ziel ist die Abschaffung aller Tierversuche und damit eine ethisch vertretbare, am Menschen orientierte Medizin - eine Wissenschaft, die durch moderne, tierversuchsfreie Testmethoden zu relevanten Ergebnissen gelangt.

Mehr erfahren »

Wir sind alle mal Patient*in – Solidarität im Arbeitskampf

28. Oktober, 19:00

Ort: HS 5, Campus Augustusplatz

Gruppe: DGB Hochschulgruppe / ver.di Jugend Leipzig-Nordsachsen

Streiks in Care-Berufen, besonders in Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen, gewannen im letzten Jahr zunehmend an Bedeutung. Gründe dafür liegen in der massiven Privatisierung, den miserablen Arbeitsbedingungen und fehlender Wertschätzung.Was machen diese Streiks so besonders? Warum bedarf es hier einer breiten, öffentlichen Solidarisierung? Wo verortest Du Dich im Spannungsfeld zwischen Patient*in sein und Solidarität? Welche Formen der Unterstützung gibt es?

Mehr erfahren »

Der Streik in politischen und arbeitsrechtlichen Kollisionen

29. Oktober, 17:00

Ort: S203, Campus Augustusplatz

Gruppe: GEW Hochschulgruppe

Was ist Streik? Was sind historisch wichtige Beispiele und was waren die Folgen? Worin besteht der Unterschied zwischen politischem Streik und Tarifstreik? Was kennzeichnet die feministischen Streiks in Spanien und Deutschland?

Mehr erfahren »

„Ein Herz für (Haus-)Tiere“ & „Der Planet brennt, was tun?- ein Ansatz“

29. Oktober, 17:00

Ort: S205, Campus Augustusplatz

Gruppe: V-Change (vegan-vegetarische Hochschulgruppe)

Eine Erläuterung dazu, warum wir bestimmte Tiere lieben und andere essen (mit Bezug auf Nutztiere in Fleisch-,Milch- und Eierindustrie) & Einführung über die Zusammenhänge der „Tierproduktion“ und deren Auswirkungen auf die Umwelt.

Mehr erfahren »

Die Legende vom unpolitischen Fußball

29. Oktober, 19:00

Ort: HS 8, Campus Augustusplatz

Gruppe: KEW

"Bier, Bratwurst und einfach mal meine Ruhe...", "Klar gibt es da auch ein paar Nazis in der Kurve, aber sollen wir am Eingang Gesinnungskontrolle machen?", "Jetzt hört doch mal auf mit eurem Politik-Rotz, das ist immer noch Fußball!". Alles tausendmal gehört und tausendmal für falsch befunden. Aber was hat Fußball nun mit Männlichkeit, Feminismus, Rassismus und Nazis zu tun? Und inwiefern kann er Raum für gesellschaftliche Veränderung sein?

Mehr erfahren »

Kennlern- und Aktiventreffen

30. Oktober, 18:00

Ort: S015, Campus Augustusplatz

Gruppe: Junges Engagement Mitteldeutschland

Das Junge Engagement ist ein Rückkehrprogramm für zurückgekehrte internationale Freiwillige (weltwärts, IJFD, usw.) und entwicklungspolitisch Interessierte. Beim Jungen Engagement können sich Aktive mit spannenden Themen beschäftigen, gemeinsam planen, diskutieren und Aktionen umsetzen und finanziell unterstützen lassen. Ob Klimawandel, Rassismus, Sexismus, globale Ungleichheit - thematisch ist vieles drin 😉 Kommt rum und seid dabei!

Mehr erfahren »

Green Hospital‘ in Sachsen?

30. Oktober, 19:00

Ort: kleiner HS (Medi-Campus), Liebigstraße 27

Gruppe: KritMed – Kritische Medizin Leipzig

Der anthropogene Klimawandel hat direkte Auswirkungen auf die Gesundheit der Menschen. Paradoxerweise sind gerade Krankenhäuser oft Orte enormen Energieverbrauchs und riesiger Ressourcenverschwendung und stehen damit im Widerspruch zu Umweltfreundlichkeit. Wir wollen mit Vertreter*innen aus Verwaltung und Wissenschaft diskutieren, was für Ansätze bereits existieren und inwiefern diese in Sachsen schon umgesetzt werden.

Mehr erfahren »

Offenes Plenum – Copwatch Leipzig

30. Oktober, 19:30

Ort: Helmut, Kohlgartenstr. 51

Gruppe: Copwatch Leipzig

Copwatch Leipzig beschäftigt sich mit autoritärer Entwicklung, Polizeigewalt, racial profiling und dem neuem Sächs. Polizeigesetz. Ein Schwerpunkt unserer Arbeit liegt auch auf der Waffenverbotszone Eisenbahnstraße. Wir geben Workshops und Material zur Aufklärung über die Befugnisse der Cops, eigene Rechte, wie man Polizeikontrollen kritisch begleiten kann und mit Polizeigewalt umgehen kann. Komm gern vorbei, wenn du dich für unsere Arbeit interessierst.

Mehr erfahren »

Sara – Mein ganzes Leben war ein Kampf

31. Oktober, 20:00

Ort: Neues Schauspiel Leipzig, Lützner Straße 29

Gruppe: globaLE

Sakine Cansiz ist Gründungsmitglied der Arbeiterpartei Kurdistans PKK und schloss sich als eine der ersten Frauen dem bewaffneten Widerstand für die Befreiung Kurdistans an. Sie ist eine der wichtigsten Symbol- und Identifikationsfiguren für die kurdische Freiheitsbewegung und gilt als Vorbild internationaler Frauenkämpfe. Im Anschluss Diskussion mit Lukas Theune. Mehr Infos: www.globale-leipzig.de oder www.fb.com/globaleipzig

Mehr erfahren »
+ Veranstaltungen exportieren