Gesundheitsmonat April 2021

Hallo,
wie viele sicher schon mitbekommen haben, gibt es dieses Jahr keine gewöhnliche Sommersemester-KEW. Stattdessen finden den gesamten April über verschiedene Veranstaltungen zum Thema Gesundheit statt:

 

Brownskinmatters: PoC in der Dermatologie
Mi. 14.04, 19:00// Vorlesung // BIPoC Hochschulgruppe
Unterschiede in der medizinischen Behandlung von People of Color sind schon längst kein Geheimnis mehr. Doch wie schwer sind die Folgen in einem Fachgebiet, das im Wesentlichen auf der äußeren Beurteilung unserer Haut fußt? Eine Analyse von Disparitäten in Lehre und angewandter Medizin an People of Color in der Dermatologie.
https://lecture.uni-leipzig.de/b/leo-soh-8ux-wsa

 

Medical Racism: Konsequenzen für Deutschland
Do. 15.04, 19:00 // Vorlesung // BIPoC Hochschulgruppe Leipzig
Was ist systemischer Rassismus? Inwiefern beeinflusst es die Medizin? Ein kurzer Überblick über Rassismus in der Medizin und warum das Thema auch in Deutschland relevant ist.
https://lecture.uni-leipzig.de/b/leo-soh-8ux-wsa

 

Gendermedizin
Fr. 16.04, 18:00 // Vortrag // fem*med
In diesem Vortrag wird es darum gehen, was Gendermedizin ist und warum diese für eine adäquate medizinische Behandlung unumgänglich ist. Dabei werden wir uns unter anderem anschauen, wieso FLINTA* oft von klinischen Studien ausgeschlossen werden und was für schwerwiegende Auswirkungen das auf unsere Gesundheit haben kann.
https://lecture.uni-leipzig.de/b/zah-ir0-eyp-1hv

 

Beyond Covid19 -Sekundärfolgen der Pandemie für die globale Gesundheit
19.04, 19:00 // Vortrag // UAEM
Seit über einem Jahr dominiert Covid19 Politik, Medien und Gesellschaft. Die steigende Zahl der Toten und Infizierten mit SARS-CoV-2 ist allerdings nicht das Einzige was uns dabei Sorgen machen sollte. Von fehlenden reproduktiven Rechten über gefälschte Medikamenten bis zu abgebrochenen Routineimpfungen und Tuberkulosebehandlungen – die Fundamente der globalen Gesundheit sind während der Pandemie ins wanken geraten, und die Machtverhältnisse gleich mit. Diese Einführung und Diskussionsrunde soll Einblick geben in die versteckten Folgen von COVID19 und deren Bedeutung für Global Health. Denn egal ob Pfizer oder Astra Zeneca – Impfungen allein helfen uns hier nicht weiter.

 

Kritischer Liebigstraßenrundgang
ab Mo. 20.04 // Audiowalk // Kritische Medizin Leipzig
Die Ärzt*innenschaft hat in der Entwicklung und Ausführung der „Rassentheorie“ in Form des Holocaust und der so genannten „Euthanasie“ eine essentielle Rolle gespielt. Sie legitimierte damals auch die Menschenversuche, auf der unser heutiges medizinisches Wissen teilweise beruht. Die Spuren dieses schweren Erbes wollen wir mit euch gemeinsam erkunden und aufarbeiten sowie den Opfern gedenken. Dafür haben wir einen Audiorundgang durch die Liebigstraße und die Medizinische Fakultät Leipzig vorbereitet. Er beginnt vor dem Haupteingang der Liebigstraße 20 und endet im Friedenspark an der Wiese Zittergras, dem Gedenkort für das Kindereuthanasie-Verbrechen. Für letzteres könnt ihr gerne Kerzen mitbringen. Der Audiowalk dauert ungefähr 60 Minuten und ist ab dem 20. April auf unserer Website zu finden: www.leipzig.kritmed.de/liebig-rundgang

 

Kommerzialisierung im Gesundheitswesen
Mi. 21.04, 18:00 // Workshop // Kritische Medizin
!!! Anmeldung erforderlich !!!
Unzureichende Patient*innenversorgung, Pflegenotstand und Arbeitsüberlastung stehen enormen Gewinnen von privaten Krankenhausunternehmen gegenüber. Eine goldene Nase verdienen sich Aktionär*innen, Vorstände und Politiker*innen. Begleitet uns auf einer theoretischen und praktischen Reise durch die Kommerzialisierung des deutschen Gesundheitswesens.
Anmeldung bitte unter leipzig@kritmed.de

 

Zusammenhänge von Klima- und Gesundheitsschutz, Verantwortlichkeiten, Chancen, Möglichkeiten im ambulanten Sektor.
Mo. 26.04, 18:00 // Vortrag und Diskussion // health for future
Vortagende: Melanie Gerhards und Prof. Matthias Knüpfer
Zusammenhänge von Klima- und Gesundheitsschutz, Verantwortlichkeiten, Chancen, Möglichkeiten.
Auch wenn wir längst wissen, dass wir durch Klimaschutz primär uns selbst helfen werden und nur sekundär dem Planeten, wollen wir in einem Vortrag kurz die Zusammenhänge von Klima- und Gesundheitsschutz umreißen und damit die Frage klären, warum sich im Gesundheitswesen tätige Menschen für Klimaschutz einsetzten sollten. Wir berichten über aktuelle Aktivitäten / Ideen unserer Gruppe. Melanie skizziert die Idee der Klimasprechstunde im ambulanten Sektor. Matthias berichtet über konkrete Aktivitäten für Klima- und Gesundheitsschutz am Universitätklinikum Leipzig. Anschließend nehmen wir gern Eure Fragen und Wünsche zum Thema entgegen. Welchen Aspekten sollten wir uns zukünftig vertieft widmen. Wir freuen uns auf einen interaktiven Abend.
https://us02web.zoom.us/j/81517453623?pwd=U2ZHVUxtc2x5eEtGTE5kdGFPZkk1QT09 Meeting-ID: 815 1745 3623
Kenncode: 091373 Schnelleinwahl mobil +496938079883,,81517453623#,,,,*091373# Deutschland +496950502596,,81517453623#,,,,*091373# Deutschland Einwahl nach aktuellem Standort +49 69 3807 9883 Deutschland +49 695 050 2596 Deutschland +49 69 7104 9922 Deutschland +49 30 5679 5800 Deutschland

 

Arbeitskämpfe im Krankenhaus
Di. 27.04, 17:00 // Vortrag // Kritische Medizin & ver.di
In einem kommerzialisierten Gesundheitssystem leiden nicht nur die Patient*innen. Auch Personen die in Krankenhäusern beschäftigt sind, spüren die Folgen von Profitdenken und Kostendruck. Insbesondere Pflegekräfte. Gehälter werden gekürzt, die Arbeitsbelastung steigt, Berufstätige steigen aus und neues Personal muss aus dem Ausland angeworben werden, wo selbst Versorgungslücken entstehen. In diesem Vortrag erfahrt ihr, wie Pfleger*innen bei ver.di für gerechtere Arbeitsbedingungen und eine Würdigung von Sorgearbeit in unserer Gesellschaft kämpfen und wie sich Ärzt*innen und Medizinstudent*innen mit ihnen solidarisieren können.

 

Patently unfair: Geistige Eigentumsrechte in Covid19
Mi. 28.04, 19:00 // Vortrag & Diskussion // UAEM Leipzig
Die Covid-19 Pandemie kann nur überwunden werden, wenn Impfstoffe und andere medizinische Technologien weltweit verfügbar und erschwinglich sind. Nationale Interessen und Profitstreben einzelner Unternehmen dürfen kein Hindernis darstellen, wenn der Preis globales Leid und enorme wirtschaftliche Schäden sind. Trotz enormer Summen öffentlicher Gelder, die die schnelle Entwicklung von Covid-Impfstoffen ermöglicht haben, kontrollieren wenige Unternehmen mittels Ihrer Patente die weltweite Herstellung von Covid-19 Impfstoffen. Patente bietet einen Anreiz für Innovation, ebenso können sie jedoch den Zugang zu lebenswichtigen Innovationen für Menschen weltweit erschweren. Welche Rolle spielen Patente für die Überwindung der Covid-Pandemie?

 

Sprachmittlung im medizinischen Kontext – offenes Plenum CoMeds
Do. 29.04, 19:00 // Offenes Plenum // CoMeds
Wie komme ich an eine Sprachmittlung, wenn ich zum*r Ärzt*in muss? Wer bezahlt das? Kurz: für viele Menschen ist der Zugang zu einer professionellen Sprachmittlung und deren Kostenübernahme mit vielen Hürden verbunden oder letztendlich nicht schaffbar.
Wir möchten das ändern!
Wir organisieren ehrenamtliche, nicht-professionelle Sprachmittlungen im medizinischen Setting. Du hast Lust, uns zu unterstützen? Dann komm vorbei!
Das OFFENE PLENUM zur Organisation und Unterstützung von Sprachmittlungen im Medizinischen Kontext lädt ein.